Kopfleiste Neu Feb17


Pilotprojekt Gropiusstadt
Ein internationales Residenzprogramm für Künstler*innen
(seit 2002 - 2009)

Pilotprojekt Kaltwassser Koebberling

Das „Pilotprojekt Gropiusstadt“ lud jährlich ca. 30 Künstler*innen aus aller Welt zu einem Gastaufenthalt in die älteste Trabantenstadt Berlins ein. Während ihrer Aufenthalte in einer typischen Hochhauswohnung entwickelten sie künstlerische Arbeiten für den öffentlichen Raum und die BewohnerInnen der Gropiusstadt. Ihre Interventionen in den Gropiusstädtischen Alltag changierten zwischen Aktionen, die Bewohner*innen des Gebiets mit einbezogen, und kleinen, scheinbar unspektakulären Eingriffen in die gegebene Materialität der Umwelt.

Das Projekt wurde bis 2007 von der GEHAG GmbH gefördert, ab 2008 von der Deutsche Wohnen AG. Kooperationspartner: Kulturnetzwerk Neukölln.

In diesem Rahmen wurde 2009 auch "spazieren gehen" von Karl-Heinz Jeron realisiert. Dieser Gropiusstadt-Audioguide im mp3-Format steht zum kostenlosen Download bereit: http://gropiusstadt.projektraum.org

Projektleitung: Birgit Anna Schumacher und Uwe Jonas

www.pilotprojekt-gropiusstadt.de